MELAP Illmensee

Die Gemeinde Illmensee liegt im Städtedreieck Ravensburg - Überlingen - Pfullendorf. Die ehemals rein landwirtschaftlich strukturierte Gemeinde ist durch ihre schöne landschaftliche Lage und ergänzende Freizeitstrukturen seit 1987 ein staatlich anerkannter Erholungsort.
Die räumlichen Ausdehnungsmöglichkeiten dieses attraktiven Wohnstandortes sind aufgrund der Topographie und der angrenzenden Schutzgebiete eingeschränkt. Der Strukturwandel in der Landwirtschaft führte innerorts zunehmend zu untergenutzten Arealen und leerstehenden landwirtschaftlichen Gebäuden. Durch einige für das Ortsbild unvorteilhafte Umnutzungen alarmiert, stimmte der Gemeinderat der Teilnahme am Modellprojekt des Landes Baden-Württemberg zu.
Aufgabe des Modellprojektes Eindämmung des Landschaftsverbrauch durch Aktivierung des innerörtlichen Potenzials war es, der Gemeinde planerische Entwicklungsmöglichkeiten vorhandener Potenziale in Illmensee und Ruschweiler aufzuzeigen und ein Bewußtsein für die Veränderungsprozesse in der Bevölkerung zu schaffen. Die Bürger wurden in allen Phasen des Modellprojektes aktiv am Planungsprozess beteiligt. Gemeinsam konnten eine Vielzahl verschiedener innerörtlicher Flächenpotenziale ermittelt und dargestellt werden.

Daten

Auftraggeber:Gemeinde Illmensee
Zeitraum:2003
Bearbeitung:Wolfgang Treß, Christian Seng
Kooperation:Architekt/Stadtplaner Thomas Hirthe, FN