Ortsmitte Baienfurt

Der Neubau eines Pflegeheims der Stiftung Liebenau, zentral im Ortskern der Gemeinde Baienfurt, hat zu einer neuen städtebaulichen Situation und Raumabfolge des Marktplatzes geführt. Der langgestreckte auf das Rathaus zuführende Platz wurde halbiert und zwei neue, voneinander unabhängige Raumsituationen sind entstanden. Die Gemeinde Baienfurt hat die neue Struktur als Chance aufgegriffen die Ortsmitte neu zu definieren und zu gestalten.
Neue Raumsequenzen wurden ausgebildet. Südlich des Pflegeheims entstand der neue Marktplatz, den Straßenraum der Niederbiegerstraße räumlich einbeziehend. Nördlich wurde der Rathausplatz mit Freibühne, und Sitzterrassen umgestaltet. Neue Nutzungsstrukturen, Freiraumqualitäten und Aufenthaltsmöglichkeiten gliedern die beiden neuen Platzräume. Einheitliche Beläge, Baumreihen und Grünstrukturen verbinden und führen die Raumfolgen zusammen.
Marktplatz
Die bislang vorhandene Trennung zwischen Straße und Platz wurde aufgelöst. Entstanden ist ein Raum, ein Platz über den der Fahrverkehr mit Tempo 20 geführt wird. Freiraumelemente trennen Fahr- und ruhenden Verkehr von Fußgänger und Radfahrern. Großzügige Freiräume vor den Ladengeschäften schaffen Raum für Außenmöblierung und Caféterrassen.
Rathausplatz
Neudefinition der Freifläche zwischen Rathaus, Gemeindehalle und Pflegeheim. Ein Platz der repräsentativen Ansprüchen ebenso genügt wie den Anforderungen von Festen und kulturellen Veranstaltungen. Die bestehende Brunnenanlage mit Wasserlauf wurde harmonisch in die Höhenabfolge der Treppen- und Sitzstufen integriert. Die neue Freibühne, dem Rathaus gegenübergestellt dient in erster Linie als beschattetes Freiraummöbel und erweitert den Platz bei Bedarf zur Arena.

Daten

Auftraggeber:Gemeinde Baienfurt
Zeitraum:2009-2011
Fertigstellung:2011
Leistungsphasen:alle Leistungsphasen
Fläche:4.500m²
Baukosten:1.600.000 €