2017Menzinger Gärten, Grünvernetzung im Rahmen der Landesgartenschau Überlingen 2020

Am Rande der Überlinger Altstadt gibt es seit Jahrhunderten eine Gartenanlage – die „Menzinger Gärten“. Im Zuge der Landesgartenschau werden diese erneuert und erstmals vollständig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Grünvernetzung im Rahmen der Landesgartenschau Überlingen 2020

Der obere Bereich wird großzügig strukturiert. Am höchsten Punkt des Geländes laden Aussichtsterrassen die Besucher ein, den fantastischen Ausblick über die Dachlandschaft der Stadt, über den See bis zu den Alpen hin zu genießen. Im Schatten einer Linde bietet während der Ausstellung ein Biergarten Erfrischung. Eltern können ihren Kindern beim Klettern auf dem „Münsterturm“-Spielplatz zusehen. Ein Rebhang verweist auf die Geschichte des Weinbaus in Überlingen.

Der ursprüngliche verwunschene Charme der Anlage wird im unteren Teil wiederhergestellt. Heckencarées beherbergen während der Ausstellung die SWR-, Mainau- und Meersburggärten. Duft- und Kräutergärten sowie Sommerflorflächen füllen das geometrische Raster der Eibenhecken mit Leben. Nach der Landesgartenschau werden die Parzellen wieder als Kleingärten verpachtet.


Informationen, Filme und Berichterstattungen

In den Menzinger Gärten wird Wein angepflanzt: Besucher dürfen Trauben ab 2020 probieren, Südkurier vom 05.06.2019

Baustelle mit guten Aussichten: Die Arbeiten in den Menzinger Gärten kommen gut voran, Südkurier vom 04.02.2019

So sollen die Menzinger Gärten umgestaltet werden, Südkurier vom 10.04.2018

Grünvernetzung schafft Verbindung zwischen neuem Uferpark und Altstadt, Südkurier vom 24.09.2017

Reportage bei Regio TV vom 07.11. 2018

360°-Panorama von Achim Mende
(Bitte im Menü rechts oben „Menzinger Gärten“ auswählen)

Ähnliche Projekte