2011Integratives Kinderhaus am Argonnenpark (INKA)

Im Außenbereich des Gebäudes sind nordseitig Kurzzeitparkplätze mit Rasengittersteinen angeordnet. Südöstlich befindet sich eine große asphaltierte Fläche, die von Dränbetonpflaster umfasst wird. Diese Fläche dient zum Einen für Kleinbusse als Aufstellfläche, um Kinder zum Kinderhaus zu bringen oder abzuholen. Zum Anderen ist die Fläche mit Funktionen zum Spielen wie Dreirad fahren, Ballspiele usw. geeignet.

Im Süden befindet sich ein weiterer grüner Außenbereich. Obstbäume, Weidentunnel und –tipis, Hochbeete bepflanzt mit Kräutern und allerlei Essbarem sollen den Kindern Bewegungsflächen, Versteckmöglichkeiten bieten und zugleich den Alltag versüßen. Bis auf die Asphaltfläche sind alle Wege und befestigte Flächen mit Dränfugenpflaster ausgeführt.

Ähnliche Projekte